#MeToo: Von beiden Perspektiven @YoniLove Project

Ich zögere. Einerseits muss ich meine eigenen Fehler zugeben. Andererseits ist mein erster Eindruck, dass ich sowieso nichts zu sagen hätte. Was mir passierte, noch dazu als Penisträger, waren doch nur Kleinigkeiten. Außerdem hätten die Menschen, die mich belästigten, sicherlich keine bösen Absichten gehabt. War doch nur Spaß – für sie zumindest....

Was ist der Sinn der Menschlichkeit?

Wird Zeit. Ich nehme den Kopf mal wieder aus den Internetzwerken. “Too many people making too many problems”, sang Genesis in den Achtzigern. Das Bedrohungszenario ist seither nicht kleiner geworden. Die nächste Hungerkatastrophe droht im Südsudan, im Jemen, in Somalia. Kindersterben! Kinder sterben mit aufgeblähten Bäuchen und unterm Bomben-Schutt in Syrien. Für die Satten...

Scroll to top